Humanitäre Gesellschaft Moderner Adel HGMA
Humanitäre Gesellschaft Moderner AdelHGMA

 

 

 

Die Humanitäre Gesellschaft Moderner Adel  - HGMA -
in Assoziation zum Internationalen Adelsverband I.A.V. und ohne eigenständige Rechtsform unabhängig und eigenständig.

Humanitäre Gesellschaft Moderner Adel -HGMA-

www.humanitatis.de

Menschlichkeit oder Humanität (lat.: humanitas) ist die praktische Umsetzung der Ideen des Humanismus. Der Begriff bezeichnet die allgemeine Menschenliebe, Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe, also eine respektvoll-konstruktive Haltung zueinander. Der Begriff zielt weniger auf eine Beschreibung menschlicher Eigenschaften, sondern eher auf das, was im menschlichen Umgang miteinander wünschenswert ist.
 

Eine Gesellschaft ist humanitär, wenn sie eben genau so ist.

 

Das weltweite Chaos und das menschliche Elend, die durch Drogenmissbrauch, Analphabetentum und moralischen Verfall hervorgerufen werden – ganz zu schweigen von natürlichen und durch den Menschen geschaffene Katastrophen – sind unverkennbar.
Sie drohen, die Gesellschaftsstruktur in Stücke zu reissen, und in vielen Teilen der Welt haben diese gesellschaftlichen Missstände bereits irreparablen Schaden angerichtet.

 

Deshalb ist es die moralische Pflicht, notleidenden Menschen zu helfen !

Die HGMA unterstützt kleinere und kleinste Hilfsorganisationen, die vielfach in der Welt der übermächtigen Organisationen untergehen und gibt Ihnen eine Plattform, wo sie ihre Hilfsprogramme einem grossem Publikum vorstellen können.

Viele Einzel- und Gruppenschicksale werden aufgezeigt und genauestens erklärt, wo Ihre Hilfe eingesetzt wird. Helfer vor Ort geben aktuelle Berichte und natürlich kommen auch die Begünstigten zu Wort; auf Wunsch erhalten Sie Bild- und Videomaterial darüber, wo genau Sie geholfen haben.

Alle Helfer vor Ort verbürgen sich dafür, dass Ihre Hilfe da ankommt, wo sie gebraucht wird. Des Weiteren werden die bestimmungsmässigen Verwendungen Ihrer Unterstützungen von Mitarbeitern der HGMA überwacht.

Wir wollen nicht verhehlen, dass diese Kontrollen wirkungsvoll von Statten gehen müssen und dementsprechend mit Kosten verbunden sind. Diese Kosten werden aber so gering wie möglich gehalten und Ihre Hilfe kommt an!
Nach den ersten erhaltenen Dokumentationen, was mit Ihrer Hilfe bewerkstelligt wurde, werden Sie das gute Gefühl haben, einen wertvollen humanitären Beitrag geleistet zu haben. Neben dem guten Gefühl für Sie persönlich, soll natürlich auch Ihr Einsatz nach aussen hin gewürdigt werden. Die Würdigung Ihrer grosszügigen Hilfsbereitschaft wird mit der Verleihung des Schwarzen Kronenordens in seinen Stufen gekrönt. Dieser Orden, an den Königlichen Kronen-Orden Preußen angelehnt, darf als Verdienstauszeichnung öffentlich getragen werden. Alle Ordensträger werden (auf Wunsch) auf einer eigenen Website veröffentlicht und zur feierlichen Verleihung nach Berlin eingeladen. Diese Veranstaltung findet zweimal im Jahr in einer für die Allgemeinheit nicht zugänglichen exquisiten Location in Berlin statt.

 

Die Teilnahme ist keine Pflicht; der Orden kann auch diskret verliehen werden.

 

Die „Humanitäre Gesellschaft Moderner Adel“ ist kein Spendensammelverein, sondern leitet Hilfen direkt an die Organisationen weiter und zeichnet die Förderer mit dem Schwarzen Kronenorden (in seinen Stufen) aus. Selbstverständlich sind auch Unterstützungen direkt an die HGMA und direkt an den I.A.V. auszeichnungswürdig.
Die Website dient den Organisationen nur zur Darstellung ihrer Hilfsleistungen und soll/kann nicht als versteckter Spendenaufruf gewertet werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© I.A.V. und Humanitäre Gesellschaft Moderner Adel